Mittwoch, 31. März 2010

Jung-Autoren aufgepasst: Lektorate könnten euch linken

Wer zum ersten Mal einen Roman oder ein Sachbuch veröffentlichen will, sucht meist verzweifelt und erfolglos nach einen Verleger. Dies nutzen einige Abzocker schamlos aus. Im geschilderten Fall wurde dem Verfasser eines Sachbuches von einem Verleger aus Berlin Hoffnungen gemacht, aber darauf verwiesen, dass das Buch vor dem definitiven Entscheid zuerst ein Lektorat durchlaufen müsse. Dies schien dem Verfasser des Buches vernünftig. Als er dann von "Lektoren.ch" die Voraus-Rechnung von 2278 Franken erhielt, machte ihn dies zum ersten Mal stutzig. Noch misstrauischer wurde er, als er vom Lektorat die ausgeführte Arbeit zurückbekam. Urteil eines Fachmannes: "Lektoren.ch hat die versprochene Arbeit nicht gemacht."

Beitrag von Kassensturz dazu (Erste acht Minunten des Beitrages):
Kassensturz vom 30.03.2010

Sonntag, 28. März 2010

Abzocker der Woche: Credit Suisse Chef Dougan

CS-Chef Brady Dougan hat gut lachen: 60 Mio Bonus winkt

Wie die NZZ am Sonntag schreibt winke dem CS-Chef Brady Dougan ein Bonus von 60 Mio Franken. Dies das Ergebnis aus einem unter Oswald Grübel (damals CS-Chef, heut UBS-Chef) ausgearbeiteten mehrjährigen Bonus-Programm.

Dougan kassierte 2009 PR-gerecht "nur" einen Lohn von 1 Million Schweizer Franken, darf aber mit einem neuen Bonus von 18 Mio rechnen. Aus dem Bonusprogramm, das bereits seit 6 Jahren läuft werden weitere Millionen folgen:
In der Printausgabe erläutert die NZZ weiter, dass Dougan «allein über 60 Millionen Franken aus dem Bonus-Programm lösen» wird. Bisher sei «nur von 35 Millionen Franken» die Rede gewesen.
die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass die CS auch in den nächsten Wochen in den Schlagzeilen bleibt: Nächsten Donnerstag wird die Bank ihren Geschäftsbericht veröffentlichen, in dem sie aufschlüsselt, wer vom Führungsgremium wie viel aus dem 6,8-Mrd.-Fr.-Bonustopf erhält. CS-Chef Brady Dougan dürfte eine Gesamtentschädigung von mehr als 15 Mio. Fr. erhalten. Damit nicht genug: Ein paar Tage später wird die Bank bekanntgeben, wie gross der zusätzliche Geldsegen aus einem fünf Jahre alten Bonusprogramm namens PIP für die Führungsriege sein wird. Daraus dürften Dougan mindestens 30 Mio. Fr. zufliessen.
Nachtrag vom 2. April 2010: Kommentatoren machten mich darauf aufmerksam, das Dougan inzwischen sogar 71 Mio verdiente, dank sinkender Kurse. Unglaublich aber wahr. Der Dagobert vom Paradeplatz titelte dazu 20minuten

via NZZ am Sonntag
via Tagesschau Schweizer Fernsehen

Samstag, 27. März 2010

Gratis-Autos, die nicht gratis sind

.
Aufgepasst, wer bei "Gratisauto24.de" mitmachen will und sich online angemeldet, kriegt unerwartet saftige Rechnungen ...
...wie der Antiabzocknet-Blog weiss: Der Blog beschreibt, warum so viele Leute auf solch simple Tricks hereinfallen und er zeigt mit Screenshots, die hinterlisten Tricks auf, die diese Abzocker-Onlineportale anwenden.
Momentan ist auf verschiendenen Kleinanzeigenportalen für den Nuztlosdienst gratisauto24.de Werbung geschaltet. Laut Anzeigentext braucht man sich nur anmelden um kostenlos in Auto für den Zeitraum von zwei Jahren fahren zu können. Auch auf der Webseite werden die Besucher begrüßt mit der Aussage: "Ein Gratisauto24 ist ein Auto welches kostenlos von einer Firma zur Verfügung gestellt wird." Betroffene berichten uns, dass sie nach einer Anmeldung unversehens eine Rechnung in ihrem Emaileingang vorgefunden haben. Das ist besonders ärgerlich, weil wohl die wenigsten eine Rechnung erwarten. Zumal der Dienst ja mit Gratis und kostenlos beworben wird.
der ganze Artikel via Antiabzocknet

Donnerstag, 25. März 2010

Credit Suisse, der Abzocker-Generator

11.4  Mio Franken im Durchschnitt verdient jedes CS-Konzernleitungsmitglied. Die Lohnsumme ist sogar doppelt so hoch, wie bei der UBS.
Ist den Bankern und Verwaltungsräten von Banken eigentlich nicht mehr zu helfen? Was muss noch passieren, bevor den Abzockern in den Bankenetagen ein Licht aufgeht? Gegen Moral und Ethik scheinen die sogenannten Top-Banker imprägniert. Am meisten verdient einmal mehr der CS-Konzernchef, wie das Schweizer Radio DRS berichtet:
Top-Verdiener ist Konzernchef Brady Dougan, auf den neben einem Grundsalär von 1,3 Millionen Franken ein Bonus von 17,9 Millionen Franken wartet. Damit verdient Dougan über 16 Millionen mehr als noch vor einem Jahr, aber gut drei Millionen weniger als im Jahr vor Ausbruch der Krise. Dougan schneidet mit diesem Lohn besser ab als Josef Ackermann von der Deutschen Bank, der mit einem Verdienst von 9,6 Millionen Euro als Spitzenverdiener unter Deutschlands Top-Managern gilt. Mit der Lohnsumme für das Top-Management übertrifft die CS auch ihre Schweizer Konkurrentin UBS, die an ihre obersten Chefs für das abgelaufene Geschäftsjahr knapp 69 Millionen ausbezahlt und zudem noch etwa 40 Millionen Franken an ehemalige Management-Mitglieder überweist.
.................
der ganze Artikel via Radio DRS 18 Mio Bonus für CS-Chef Dougan

Mittwoch, 24. März 2010

Obama kürzt 120 Managern die Löhne

.
Auch wenn unsere Politiker immer wieder beteuern, man könne gegen die horrenden Boni und Löhne der UBS-Manager, der sogenannten Top-Shots jener Bank, die mit 68 Mia vom Staate Schweiz gerettet werden musste, nichts machen. Es geht, es geht - das staatliche Kürzen der Abzocker-Löhne. Obama macht es vor, wie Cash berichtet:
Die rund 120 am höchsten bezahlten Manager des Versicherungsriesen AIG , der Autobauer Chrysler und General Motors sowie der Finanzierer Chrysler Financial und GMAC sollen 2010 im Durchschnitt mit 15 Prozent weniger Einkommen als im Vorjahr nach Hause gehen, teilte das US-Finanzministerium am Dienstag mit. Der Bar-Anteil solle sogar um ein Drittel zurückgehen.
Es ist dies nicht das erste Mal, dass Obama die höchsten Saläre und Barvergütungen jener Unternehmen, die vom Staat finanzielle Unterstützung beanspruchten, kürzte. Im Oktober des letzten Jahres hatte Obamas Kürzungs-Vollstrecker Feinberg eine Verringerung der Managerbezüge der betroffenen Unternehmen um durchschnittlich 50 Prozent angeordnet.

Dienstag, 23. März 2010

EX-Bundesrat Villiger setzte höhere UBS-Boni durch

.
Als UBS-Chef Marcel Ospel vor Jahren gehen musste, setzte Nachfolger Peter Kurer durch, dass im UBS-Boni-System ein Malus eingeführt wurde. Dies setzte für die Branche neue Massstäbe. Kurer ging nach einem Jahr, Ex Bundesrat Kaspar Villiger kam und schwupps, war das Malus-System plötzlich weg, ohne dass dies je kommuniziert worden wäre. Der Tagesanzeiger beschreibt die Unterschiede der beiden Systeme:
Kaspar Villiger scheint inzwischen abgetaucht, überlässt das Agieren jenem Mann, der Jahre lang als Credit-Suisse-Chef horrende Löhne und Boni kassierte: Oswald Grübel. Der Lupe-Blog beschreibt das Abtauchen Villigers in Märchenform:
Im alten Programm für Bonus-Aktien (Performance Equity Plan) blieben zugeteilte Aktien drei Jahre gesperrt. Bei gutem Geschäftsverlauf konnte sich ihre Zahl in dieser Zeit verdoppeln. Im schlechtesten Fall löste sich das Aktienpaket in Luft auf. Der neue Incentive Performance Plan – geschaffen für die Konzernleitung und andere Führungskräfte – sieht nur Gewinner: Im besten Fall verdreifacht sich das Aktienpaket während der Sperrfrist, im schlechtesten wird die zugeteilte Zahl der Bonus-Aktien ausgehändigt. Der Empfänger kann höchstens indirekt – mit einem allfällig während der Sperrfrist gesunkenen Aktienkurs – bestraft werden.
Villiger spiele jetzt in den neuen Kinder-Bilderbüchern "Wo ist der UBS-Kaspar" die Hauptrolle, verrät der Blog weiter.
es war einmal ein marionettentheater, called ubs. die hatten einen kasperle, der die rolle des verwaltungsratspräsidenten spielte. kaspar villiger hiess die marionette, an den fäden zogen die abzocker der hochfinanz. kasperle fühlte sich in seiner neuen rolle wohl, denn früher war er mal bundesrat und da musste er mehr tun und verdiente erst noch weniger. heute sieht oder hört man den kasperle kaum noch. er überlässt das grübeln über boni und löhne, wie auch das auftreten vor den medien oswald ossi grübel.
Quellen:
UBS wirft strenge UBS-Regeln über Bord Tagesanzeiger
UBS: Kasperle-Theater ohne Kaspar Lupe, der Satire-Blog

Montag, 22. März 2010

Starke Opposition an der UBS-GV zu erwarten

.
An der Generalversammlung der UBS von Mitte April soll nebst einer neuen, sehr umstrittenen Boni- und vergütungsregelung den Ex-Bossen der UBS, die ihren Teil zur Bankenkrise beitrugen, die Entlastung erteilt werden. Dagegen läuft die Stiftung Ethos, der viele Pensionskassen angehören, Sturm. Sie will an der Generalversammlung gegen beide Anträge ankämpfen:

Ethos wird an der Generalversammlung vom 14. April 2010 von UBS gegen den Vergütungsbericht stimmen. Dieser weist wesentliche Mängel auf und respektiert die Best Practice nicht. Insbesondere wird das Vergütungssystem, wie es der letzten UBS-Generalversammlung zur Abstimmung vorgelegt wurde, nicht eingehalten. Ethos stimmt auch gegen die Entlastung der Organe, da diese die Verantwortung für die beträchtlichen Verluste der letzten Jahre tragen. Schliesslich wird Ethos der Wahl von Wolfgang Mayrhuber in den Verwaltungsrat nicht zustimmen, da der Kandidat bereits vier Verwaltungsratsmandate bei börsenkotierten Unternehmen neben seiner CEO-Funktion bei Lufthansa innehat.
die ganze Stellungnahme der Anlagestiftung Ethos

Samstag, 20. März 2010

Abzocker der Woche: Edward Breen

.
Eigentlich hätte man die Investmentbanker an und für sich als Abzocker der Woche betiteln können. Sie verdienen in ihren jeweiligen Banken bereits wieder die höchsten Löhne. Oft sind es auch wieder dieselben Leute, die mit zur Verursachung der Finanzkrise beitrugen. In Frage gekommen wäre auch Roche-Manager Levinson, der wegen einer Übernahme einen 330 Mio Bonus einstrich.

Wir haben uns aber für jenen Mann entschieden, der es neu in die Top 3 der bestverdienenden Manager der Schweiz geschafft hat, obwohl sein Unternehmen einen Mia-Verlust einfuhr: Edward Breen, Konzernchef und Verwaltungsratspräsident von Tyco International, Domizil in Schaffhausen (Schweiz).

Breen hat 19,43 Millionen Dollar erhalten (20,2 Millionen Franken). Ihm steht eine Abgangsentschädigung von bis zu drei Jahresbezügen zu (Basissalär und Bonus). Tyco hat bei einem Umsatz von 17,2 Milliarden Dollar einen Verlust von 1,8 Milliarden eingefahren, wie die Schaffhauser Sozialdemokraten in ihrem Blog schreiben.

" ... Einmal mehr verdient ein sogenannter Top-Shot Millionen, obwohl sein Unternehmen 2009 einen Milliarden-Verlust einfuhr. Nun wirkt also endlich auch in Schaffhausen ein richtigen Abzocker. Wie viel Steuern der wohl bezahlen muss, oder müsste, wenn da nicht gewisse Erleichterungen …"
quelle: sp-schaffhausen.ch

Freitag, 19. März 2010

500 Abofallen im Internet (Liste und Tipps)

.
Wer beim Surfen im Internet nicht aufpasst, kann schnell in eine der unzähligen Abofallen tappen.  Darum aufgepasst bei diesen rund 500 Seiten im Internet rät das Schweizer Konsumentenmagazin KTipp:
.
cool.fragschnell.de
www.1000gratisproben.com
www.120gratissms.de
www.123simsen.com
www.150freesms.de
www.1sms.de
www.1sms.at
www.6000vornamen.de
www.60sms.de
www.88sms.ch
www.88sms.de
www.99download.de

A
www.abcload.de
www.affair24.com
www.affair24.net
www.ahnen-namen.de
www.ahnen-portal.de
www.alphaload.de
www.anfahrtsplaene.de
www.anti-abofalle.com
www.anti-leemm.com
www.antivirus-security.net
www.astrologie-server.com
www.ausgebrannt.com
www.ausland-jobs.biz

B
www.basteln.at
www.basteln.de
www.basteln-heute.com
www.basteln-ultraeinfach.de
www.benzin-billiger.net
www.beruf-check.de
www.berufe-beratung.de
www.berufe-informationen.com
www.berufe-informationen.de
www.berufe-testen.de
www.berufe-wahl.com
www.berufe-welt.de
www.berufe-welt.net
www.berufs-wahl.de
www.berufswahl-24.com
www.bewerbo.com
www.bilder.de
www.bodycheck24.net
www.bunte-grusskarten.de
C
www.casting.ag
www.check-deinen-sex.com
www.cocktail.de
www.cocktails.at
www.cocktails-heute.com
www.cocktails-ideen.de
www.cocktails-rezepte.net
www.coole-tattoos.de
D
www.das-quiz.tv
www.deinenachbarn.com
www.deine-nachbarn.de
www.dein-fuehrerschein.com
www.dein-fuehrerschein.de
www.dein-geistiges-alter.de
www.dein-genios.com
www.deinschicksal.cc
www.dein-stammbaum.com
www.de-iqtest.com
www.der.fuehrerscheincheck.com
www.derfahrschultest.com
www.der-iqtest-24.com
www.desktop-downloads.de
www.deutsch.de
www.deutscher-iqtest.com
www.deutschesquiz.de
www.deutschland-gewinnt.de
www.deutschlandkarte.de
www.diebytime.com
www.diereisezentrale.com
www.direkt-routenplaner.de
www.downloadkoenig.com
www.download-sofort.com
www.drogen.at
www.drogen-heute.com
E
www.easyload.de
www.einfacher-gehaltsrechner.de

www.einladung.de

www.einladungen.de

www.emule.de
www.ende-des-lebens.com

www.erfahrungsberichte-von-internetnutzern.com

www.esims.de

www.eusms.com

www.eusms.de
www.every-game.com
F
www.fabriken.de
www.fabrikverkauf.at

www.fabrikverkauf.com

www.fabrikverkauf.de
www.fabrik-verkauf.de
www.fabrikverkauf-heute.com
www.fabrikverkauf-outlets.net

www.fahrertraining24.com

www.fahr-pruefung.net

www.fahrpruefung-einladung.org

www.fahrschule-sofort.org

www.fahrschulquiz.com

www.ferientester.com

www.filmtester.net
www.firstload.de
www.fix-downloaden.com
www.flirt-123.com
www.fragschnell.de

www.freesms123.com

www.ftp-world.de

www.fuehrerschein24.net
www.fuehrerscheincheck.com
www.fuehrerschein-einladung.net
G
www.gehaltsvergleich-welt.com
www.games-heute.com
www.games-spiele.de
www.geburtstags-archiv.de
www.geburtstags-ideen.de
www.geburtstags-infos.de
www.geburtstags-mania.com
www.geburtstags-tipps.net
www.geburtstags-welten.de
www.gedichte.at

www.gedichte.de

www.gedichte-datenbank.de
www.gedichte—download.de
www.gedichte-heute.com
www.gedichte-server.com
www.gedichte-stube.com
www.gedichte-welten.de
www.gedichte-world.de
www.gedichte-www.com
www.gehalt-berechnung.de
www.gehaltsberater.com

www.gehaltsberater.de

www.gehalts-berechnung.de
www.gehalts-berechnung.de
www.gehaltsrechner.de

www.gehalts-rechner.de
www.gehaltsrechner-gehaltsvergleich.com
www.gehaltsrechner-heute.com
www.gehaltsrechner-net.com

www.gehaltsrechner-web.com

www.gehaltsvergleich-online.com
www.gehaltsvergleich-welt.com

www.geizsms.com
www.geld-aufs-handy.com

www.geldgewinn.de
www.genealogie.de
www.genlogie.com

www.genlogie.net

www.gesichtsanalyse.com

www.getiq.ch
www.gewinn24.de

www.gewinnalarm.com
www.gewinn-eintrag.de
www.gewinnmagnet.de

www.gewinn-online.de

www.gewinnriese.de

www.gewinnspiel-service.de

www.gewinnstar.com

www.gifs-cliparts.net

www.gifs-freunde.de

www.gifs-u-cliparts.de

www.gifs-vorlagen.de
www.gluecklicher-tag.com
www.grafik-archiv.com
www.gratis-fernsehen.de
www.grusskarten.de
www.grusskarten-heute.com
www.grusskarten-suchen.de
www.grusskarten-versand.com
www.gutscheine-fuer-uebernachtungen.com

www.gutscheinland.de
H
www.handy-gewinner.com

www.handyimporte.net

www.handyverdienst.com

www.happy-load.com

www.hausaufgaben.at

www.hausaufgaben.de
www.hausaufgaben-download.de

www.hausaufgaben-hausaufgabe.com
www.hausaufgaben-heute.com
www.hausaufgaben-heute.de
www.hausaufgaben-land.com
www.hausaufgaben-referate.net

www.hausaufgaben-schnell-gemacht.de
www.hausaufgaben-server.com

www.hausaufgaben-vorlagen.de

www.hellomessage.de

www.himmel-vs-hoelle.de
www.horoskope-und-mehr.de

www.humor.de
I
www.ich-liebe-meine-katze.com
www.ichwillpornos.com
www.icq-club.at

www.interactive-win.com

www.iq-check.net

www.iqfieber.de

www.iq-fieber.de

www.iqfight.de

www.iq-fight.de

www.iqtest-24.de

www.iqtest-4me.com

www.iqtest-de.com

www.iqtest-deutsch.com

www.iq-testen.org

www.iqtest-go.com

www.iqtest-machen.com

www.iqtest-online-24.com

www.iqtest-sofort.com

www.iqtest-starten.de

J
www.jede-frau-abschleppen.de

www.jetzt-tvquiz-millionaer-werden.com

K
www.kindergeburtstag.de

www.kochrezepte-datenbank.net

www.kochrezepte-download.de

www.kochrezepte-net.de
www.kochrezepte-server.com
www.kochrezepte-datenbank.net
www.kunst.de
www.kunst-heute.com
L
www.landkarte.de
www.latein.de
www.lebe-heute.com
www.lebens-analyse.de
www.lebenscheck.com
www.lebenserwartung.de
www.lebenserwartung-online.de
www.lebenserwartung-testen.de
www.lebensprognose.com
www.lebens-prognose.net
www.lebenstest.de
www.leemm.at
www.leemm.com

www.leemm.de
www.leemm.org

www.lehrstellen.at

www.lehrstellen.de
www.lehrstellen-heute.com
www.lehrstellen-infos.de
www.lehrstellen-paradies.de
www.lexikon-heute.com
www.liebestester.net
www.limewire.de
www.load2009.com
www.load-net.com
www.lyrics-finden.com
M
www.ma-ahnen.de
www.mafia.at
www.mafia.de
www.magolino.de
www.malvorlagen.de
www.markenoutlet.de
www.mega-downloads.net
www.mega-porns.de
www.mega-quiz.de

www.mehr-gewinne.com
www.mein-adventskalender.net

www.mein-alter.com

www.meinalter.net

www.meine-fahrpruefung.com

www.meine-gifs-cliparts.com
www.meine-grafiken.de
www.meine-herkunft.de

www.meine-kochrezepte.net

www.meine-wunderbare-katze.com
www.meinfahrschultest.com

www.mein-iqtest.net
www.meinphoto.ch
www.meinsmsportal.com
www.mein-sudoku-club.de
www.messenger4you.net

www.mieten.de

www.millionaerquiz.de

www.millionenquiz.de

www.millionenquizshow.de
www.mix-download.com
www.movie-scout.net
www.movie-tester.com
www.movie-tester.de
www.mp3-kostenlos.org
www.music.de
www.musik.de
www.my-adventskalender.de

www.my-ahnen.de

www.my-downloads.de
www.myquiz2.win.de
www.my-tiere.de
N
www.nachbarschaft24.com
www.nachbarschaft24.net
www.nachbarschaftspost.com
www.namen-ahnen.de
www.namens-bedeutung.de
www.namens-bedeutungen.de

www.namens-datenbank.net

www.namens-forschung.net

www.namens-info.de
www.namens-welt.com

www.namen-und-ahnen.de
www.netarena.tv
www.neue-downloads.com
www.nimimit.de
www.nix-zahlen.net

www.nombrio.de
O
www.one2mail.com

www.onlinedownloaden.de
www.online-downloaden.de
www.online-fahrpruefung.com
www.onlinefahrtest.com

www.onlineflirten.de
www.online-flirten.de

www.online-flirttipps.de

www.online-gedichtesammlung.de

www.onlinegym.com

www.onlinegym.de
www.online-iq-test.de

www.online-liebestest.de
www.online-partnerschaftstest.de
www.onlinequiz.de
www.online-routenplaner.de

www.online-sextest.de
www.online-wellnesstipps.de

www.online-zitatesammlung.de
www.opendownload.de
www.outlets.de
www.outlets-fabrikverkauf.com

www.outlets-fabrikverkauf.net

P
www.p2p-download.info
www.p2p-heute.com
www.p2p-paradies.com
www.paywin.de
www.pflanzen.de
www.pflanzen-heute.com
www.pixtronic.de
www.player-2009.net

www.pokerlehre.com

www.pokerlehre.de

www.pokerlehre.tv

www.powerquiz.de

www.powersimser.com

www.premium-247.com
www.primasms.com

www.primasms.de
www.probefahrt24.de

www.probenbase.de
www.probenfever.de

www.probenfieber.de

www.produktpruefer.com

www.produktpruefer.de
www.produktprüfer.com

www.profi-iqtest.de

www.profiwin.de
www.provision24.de
R
www.rauchen.de
www.rauchen-heute.com
www.reader-2009.net

www.referate-247.com

www.referate-finden.com

www.referate-land.com

www.referate-sammlung.info
www.referate-u-hausaufgaben.de

www.reisegewinner.com
www.reisegewinner.net

www.reisetester.com
www.rezepte-chaos.de
www.rezepte-heute.com
wwww.rezepte-ideen.de
www.rezepte-schnell-finden.de
www.rezepte-selber-kochen.de
www.routenexperte.com

www.routen–planer.de

www.routenplaner1.com
www.routenplaner-180.com
www.routenplaner-360.com

www.routenplaner-41.com

www.routenplaner-einfach-planen.de
www.routenplaner-online.de
www.routenplaner-server.com
www.routenplanung.at
www.routenplanung-heute.com
S
www.schlaumeier.cc
www.schnell-downloaden.com
www.schnellstrassen.de
www.schufa-egal.net
www.schwimmbadspiel.de
www.sexy-flirten.com
www.sharelite.de
www.shortwin.de
www.simpig.com
www.simsen-ohne-ende.de
www.skil2thrill.com
www.smilie.de
www.smilie-emoticons.com
www.sms.cash.ch
www.smscore.de
www.sms-for-freaks.com
www.smsfree100.de
www.smsfree24.de
www.sms-heute.com
www.sms-portal24.com
www.sms-portal24.net
www.sms-sofort.com
www.sms-wahn.de
www.so-bekommst-du-jede-frau-ins-bett.com
www.sofort-herunterladen.de
www.software-stream.de
www.softwaresammler.de
www.songtexte.at
www.songtexte.de
www.songtexte-einfach-finden.de

www.songtexte-finden.net
www.songtexte-heute.com
www.songtexte-himmel.de
www.songtexte-paradies.de
www.speedcartester.com

www.splash-sms.com

www.sprit-billiger.net

www.starmsg.com

www.sterbe-heute.com

www.sterbezeit.info

www.sternenhoroskop.de

www.sternzeichen.at

www.sternzeichen.de
www.sternzeichen-heute.com
www.steuer.de
www.steuer-heute.com
www.streamarchiv.com

www.stromverbrauch.de
www.suchen.at
www.suchen-heute.com
www.suchmaschinen.de

www.sudoku.de
www.sudokus-download.com
www.sudokutraining.de

www.sudoku-welt.com
www.supergewinne.de
T
www.tagesgewinn.com
www.tatto.de
www.tattoo.de

www.tattoo-downloaden.com

www.tattoo-freunde.de

www.tattoo-guru.com
www.tattoo-heute.com
www.tattoo-mega-archiv.de

www.tattoo-motive2008.de

www.tattoo-paradies.de

www.tattoos.to
www.tattoos-archiv.com

www.tattoos-datenbank.com
www.tattoos-downloaden.com

www.tattoo-server.com

www.tattoos-finden.com

www.tattoos-sammlung.de
www.tattoos-vorlagen.net
www.tattoos-vorlagen-24.com
www.tattoos-welten.de
www.tattoo-tipp.de
www.tattoo-vorlage.com
www.technikmonster.de
www.telefonauskunft-direkt.de

www.telefongewinn.com
www.testcars.de
www.tester-heute.de
www.tiere-heute.com
www.tiere-infos.com
www.tiere-infos.de
www.tiere-infos.net
www.tiere-tipps.net
www.tierheime-heute.com
www.top-of-software.de
www.trauersprueche.de

www.traumbedeutung.com

www.tricky.at

www.tvgewinner.com
www.tv-project.de
U
www.ultimat-portal.de

www.umfragenagent.com

www.umfragendatenbank.net
www.umfragen-einladung.com

www.umfragen-experte.com

www.umfragenscout.com
www.umfragen-scout.com

www.userschutz.com

www.utorrent.de
V
www.verbei-mit-abzocke.com

www.verbraucher-wehren-sich.com

www.verkehrsprofi.com

www.virenschutz.de
www.vorbei-mit-abzocke.com

www.vorlagen.tv

www.vorlagen-archiv.com

www.vorlagen-datenbank.net
www.vorlagen-downloaden.com

www.vorlagen-downloads.de

www.vorlagen-land.de
www.vornamen.de

www.vornamen-einfach-finden.de
www.vornamen-finden.com
www.vornamen-heute.com

www.vornamen-nur-welcher.de
www.vornamen-online.com

www.vornamen-suchen.de

W
www.wann-wirst-du-sterben.com

www.warumsingle.com

www.was-ist-iq.com

www.web.de

www.webdater.de

www.websmsdienst.de
www.webtunr.com

www.weltkarte.de
www.wettbewerb.ch
www.wie.de
www.wie-anziehend-bist-du.de
www.wie-schlau-bist-du.de

www.willst-du-mein-freund-sein.com

www.win-loads.net
www.wirst-du-reich.de
www.witze-heute.com

www.wohnung.de

www.wohnung-heute.com

www.wunschlotto.de

www.wurstmuetze.de

Y
www.youminder.de

Z
www.z4-gewinner.de

www.z4-img.com

www.zitate-und-sprueche.de

.......
quelle: das schweizer konsumentenmagazin ktipp (siehe link weiter unten)  hat diese liste zusammengestellt und zuletzt ende november 09 aktualisiert.
.
Was tun, wenn man in eine Falle tappte:
Der KTipp rät: In Abofalle getappt? Nicht zahlen. So reagieren Sie richtig
Viele Tipps über Internetbetrügereien kriegt man auf der Seite: Computerbetrug.de

Donnerstag, 18. März 2010

Ackermann: Griechenland angreifen, dann retten

.
Die Deutsche Bank ist eine der fünf grossen Banken, die mit dubiosen CDS-Wettsystemen ganze Unternehmen und Länder angreifen. Griechenland stünde finanziell etwas besser da, wenn nicht grosse Banken auf den finanziellen Niedergang jenes Staates spekulierten und somit den "Wert" des Landes in den Keller trieben. Und nun will mit dem Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, ausgerechnet einer der Drathzieher solcher CDS-Aktionen Griechenland retten.

Die vornehme Zurückhaltung in Krisenzeiten hält bei Managern oder Verwaltungsräten von Banken nie lange an. Und Josef Ackermann ist einer dieser rückfälligen Banker. Der Tagesspiegel schreibt über den Boss der Deutschen Bank: "Ackermann verdient wieder prächtig":
Im vergangenen Jahr hatte sich Josef Ackermann noch vornehm zurückgehalten. Jetzt ist es schon wieder vorbei mit der Bescheidenheit. Der Deutsche- Bank-Chef kassiert für das Jahr 2009 ein Gehalt von fast zehn Millionen Euro. Damit verdient er beinahe wieder so viel wie vor der Krise. Das geht aus dem Geschäftsbericht hervor, den die Deutsche Bank am Dienstag vorlegte.
Einmal mehr sind skrupellose Investmentbanker die Hauptgewinner:
Der achtköpfige Vorstand der Deutschen Bank erhält für das vergangene Jahr eine Gesamtvergütung von knapp 39 Millionen Euro. Der Bonus von Anshuman Jain, als Vorstand verantwortlich für das Investmentbanking, ist fast so hoch wie der von Josef Ackermann. In dieser Sparte war das Institut besonders erfolgreich.
Und nun macht sich Ackermann dafür stark, dass man jenes Land, dessen finanzielle Lage sich durch dubiose CDS-Geschäfte, bei denen die Deutsche Bank sich selten zurückhielt, massiv verschlechterte, retten. Zitat aus Focus-online:
"Wenn wir Griechenland nicht stabilisieren können, haben wir das nächste Problem. Die Kosten sind zu hoch, wenn man keine Rettung findet“, sagte Ackermann am Mittwochabend bei einer Veranstaltung des Center for Financial Studies in Frankfurt."
Den Vorwurf, dass Banken-Spekulationen den finanziellen Abwärtstrend Griechenlands massiv beschleunigten, weist Ackermann selbstverständlich als unhaltbar zurück.
.....
Bericht über Ackermanns Lohn: Tagesspiegel
Ackermann will Griechenland retten: Focus

Mittwoch, 17. März 2010

Quizshow-Betrug entlarvt

.
Fake-Anrufer, falsche Gewinnangaben, bewusste Täuschung, mehrfacher Betrug und gezielte Abzocke: Quizshows in Privat-TV-Stationen zocken die Anrufer mit allen Mitteln ab und verstossen oft gegen das Lotteriegesetz.

Das Schweizer Fernsehen hat im Zusammenarbeit mit einer Zuschauerin entlarvt, wie in Quizshows betrogen wird:
" ... In der Sendung vom 3. März fällt der Zuschauerin Romy Oppliger eine ältere Dame auf, die nach einigen absurden Falschlösungen durchkommt und ebenfalls das einfache Lösungswort «Bratwurst» nicht errät. Der Verdacht von Romy Oppliger: So genannte Fake-Anrufer geben nach Absprache mit der Spielleitung von «Swissquiz» absichtlich falsche Antworten und animieren so andere Leute, auf die teure 0900er-Nummer anzurufen.
Frau Oppliger hat während der Sendung genau gezählt, wie viel Geld bei jeder falschen Antwort als Motivation zusätzlich in den Geldtopf gegeben wurde. Nun erlebt sie eine Panne mit einer Fake-Anruferin, die offensichtlich das richtige Wort nicht hätte sagen sollen, aber es doch tat.
Moderatorin erschrickt sichtbar, als die Zuschauerin das richtige Lösungswort sagt
" ... Die Moderatorin wirkt irritiert und sagt: «Das ist im Fall richtig!» Der Verdacht: Diese Frau ist eine Fake-Anruferin und hätte gar nicht gewinnen sollen. Jetzt ist die Moderatorin in der Klemme. Sie muss das Geld in der Wanne zählen. Sie zählt bis 5000 und fragt: «Ich habe doch eine Geldfee, ist das in Ordnung, wenn meine Kollegin kommt und weiterzählt?» Sonst dauere das zu lang. Eine Kollegin zählt das Geld, während ein neues Spiel läuft. Die Zuschauer sehen nicht, wie viel Geld wirklich in der Wanne war. Offensichtlich sagt ihr die Regie etwas ins Ohr. Der Verdacht: Sie soll eine tiefe Gewinnsumme nennen, obwohl sie vorher schon 5000 Franken gezählt hat. Nach einer Weile hat die Geldfee angeblich nachgezählt. Die Moderatorin gibt den Gewinn bekannt: 6850 Franken. ..."
(beide Szenen sind im Videolink ganz unten zu betrachten) Die Betreiberfirma Primavera bestritt zuerst jegliche Vorwürfe, schrieb aber später der Sendung Kassensturz, dass die Moderatorin die Gewinnsumme missverstanden habe: Im Studio hätte sie 6850 Franken statt 16'850 Franken verstanden. Primavera hat die Sendungen nun eingestellt.

....
Quelle: Konsumenten-Sendung  "Kassensturz". Die ganze Sendung kann hier angeschaut werden. Der Abschnitt über den Showquiz-Betrug beginnt ab etwa 25:50 Minuten.

Montag, 15. März 2010

UBS: 2'900 Mio Franken Boni ausbezahlt

.
Nun liegen die Zahlen offen: Von Sparen bei der UBS keine Spur. Der Finanzkrise noch nicht entronnen, den "Offenlegungsstreit" mit der USA im Nacken, doch bereits zahlt die Grossbank im Vergleich zum letzten Jahr das Siebenfache an Boni aus. UBS-Verwaltungsrat und Konzernleitung erhielten siebenmal mehr an Boni als im Krisenjahr 2008. Insgesamt wurden 2.9 Mia Boni bereits ausgeschüttet, 3.2 bereits versprochen.

UBS-Chef Oswald Grübel verzichtet medienwirksam auf einen Bonus, hält aber trotzdem, wie der Tagesanzeiger weiss, ein 24-Millionen-Paket in Händen.
" ... Grübel verzichtet für 2009 auf einen Bonus. Dies obwohl er laut dem UBS-Geschäftsbericht einen vertraglich verankerten Anspruch darauf hätte. Ganz leer geht der Chef der Grossbank dennoch nicht aus. Im Gegenteil. Ein ihm zugteiltes Optionsprogramm hat aktuell einen Wert von über 24 Millionen Franken.

Das Programm hat ihm zwar die UBS zugeteilt. Seine Ursprünge liegen allerdings bei der Credit Suisse, die Oswald Grübel bis zum Frühjahr 2007 geleitet hat. Als Grübel im Februar des letzten Jahres den Job als UBS-Chef angenommen hat, war er noch Nutzniesser von Bonusprogrammen seiner alten Arbeitgeberin. Deren Wert hängt vor allem von der Entwicklung der CS-Aktie ab. Hätte der frischgebackene UBS-Chef die Programme behalten, hätte er vor allem dann Kasse gemacht, wenn die Konkurrentin Credit Suisse gut abschneidet - ein ziemlich schräger Anreiz. ..."
Für das gesamte Kader stehen rund 70 Millionen an Boni zur Verfügung, siebenmal mehr als letztes Jahr. Da Grübel auf Boni verzichtet, verdient ein anderer am meisten. Welche Banker-Berufsgattung wohl? Richtig, ein Investmentbanker.
Der grösste Teil werde aber nicht sofort ausbezahlt, wie die NZZ schreibt:

" ... Allerdings, über zwei Drittel des leistungsabhängigen Teils für die bestehende Konzernleitung – dieser macht total 54,9 Mio. Franken von den 68,7 Mio. Franken aus – sind aufgeschobene Vergütungsanteile. Diese unterliegen zum einen strengen Verfallsbestimmungen und zum anderen hängen sie vom künftigen Geschäftserfolg der Bank ab, wie die UBS auf Anfrage von NZZ Online ausführte. ..." 
Insgesamt zahlte die Bank den Mitarbeitern, 2.9 Mia Franken Boni bereits aus, 3.2 Mia seien noch versprochen, so die NZZ:

" ... Wie von der UBS bereits angekündigt, wurden für das abgelaufene Geschäftsjahr 2009 Boni in der Höhe von total 2,9 Milliarden Franken ausbezahlt. Dazu kommen noch buchhalterische Anpassungen von 700'000 Franken dazu, sagt die UBS auf Anfrage. Weitere 3,2 Milliarden Boni sind zum heutigen Zeitpunkt versprochen, aber noch nicht ausbezahlt. Diese setzen sich gemäss Grossbank zum einen aus aktienbasierten Instrumenten aus den letzten Jahren und aufgeschobenen variablen Vergütungen für die nächsten fünf Jahre zusammen. Letztere sind an Bedingungen wie den künftigen Geschäftserfolg gebunden, so die UBS zu NZZ Online. Die Boni verteilen sich über alle Mitarbeiter der Grossbank inklusive Konzernleitung und Verwaltungsrat. Per Ende 2009 waren noch 65'233 Mitarbeiter bei der Grossbank tätig, 12'550 weniger als im Vorjahr. ..."

Banker sind schlimmer als ihr Ruf

.
Der Abzocker-Film kommt:

Nach dem Film über das Swissair-Grounding soll nun ein weiterer Streifen gedreht werden, der die Machenschaften von Banken schonungslos aufzeigt. Dabei soll der Bestseller von René Zeyer, langjähriger Kommunikationsberater in der Bankbranche, verfilmt werden. In seinem Buch «Bank, Banker, Bankrott» rechnete Zeyer mit seinen ehemaligen Kunden ab. Die Finanzierung des Filmes sei praktisch gesichert, berichtet das Sonntagsblatt "Sonntag.ch", das sich leider nicht verlinken lässt. Zeyer ist überzeugt, dass Banker schlimmer sind, als ihr Ruf.
" ... Er attestiert ihnen minimes Fachwissen, mächtigen Geltungsdrang und permanente Bereicherung auf Kosten der Kunden. ..."
" ...Eines dürfte wohl klar sein: Weder die von Zeyer immer wieder arg kritisierte Credit Suisse noch die UBS wird den Streifen unterstützen. Aber das Thema ist auf jeden Fall spannend und erfolgversprechend: «Grounding – Die letzten Tage der Swissair» (Regie: Michael Steiner), spülte C-Films Millionen in die Kassen – mehr als 380 000 Zuschauer sahen den Film in den Kinos. ..." 
via "sonntag.ch" printausgabe

Sonntag, 14. März 2010

330 Mio Dollar Bonus für Roche-Manager

.
Dank Übernahme seines Unternehmens 330 Mio Dollar reicher, Arthur Levinson

Der Basler Mutli-Konzern Roche übernahm die kalifornische Biotechfirma Genentech. Im Rahmen der "Fusion" durfte Genentech-Chef und Verwaltungsratspräsident Arthur Levinson seine Aktienpositionen ausüben. Levinson erzielte dabei einen Schnitt von 321 Mio Dollar (gemäss eigener Berechnungen der Sonntagszeitung), was zum damals aktuellen Umrechnungskurs einen Bonus von 359 Millionen Franken ausmacht. Um ihn während der Verhandlungsphase bei der Stange zu halten, wurde ihm zusätzlich eine Treueprämie von 8.7 Mio Dollar bezahlt. Heute übt er, nebst dem Präsidium von Genentech, die Rolle eines Roche-Verwaltungsrates aus. Doch nicht nur Levinson erhielt diese Zusatzbonus, wie die Sonntagszeitung weiter weiss:
"... Insgesamt haben Genentech-Mitarbeiter nebenbei eine Einmalzahlung von 2412 Millionen Dollar erhalten. Das entspricht 2704 Millionen Franken. Die Milliarden waren fällig geworden, weil Roche letztes Jahr Genentech ganz übernommen hat, indem sie die Minderheitsaktionäre ausbezahlte. Die zuvor an der langen Leine gehaltene Genentech konnte damit voll in Roche integriert werden. Diese 'Kontrollwechsel' genannte Änderung der Aktionärsstruktur bewirkte, dass die von den Mitarbeitenden gehaltenen Optionen eingelöst werden konnten. ..."
Quelle: Sonntagszeitung, 14.3.10

Samstag, 13. März 2010

Abzocker der Woche: Carlos Slim

Der reichste Mann der Welt stammt aus Mexico, heisst Carlos Slim und weist ein Vermögen von 53 Mia US-Dollar aus. Er schlägt damit Microsoft Chef Bill Gates wie auch Milliardär Warren Buffet. Sein Vermögen hat er sich hauptsächlich aus wilden Aktienspekulationen erwirtschaftet. Nebenbei betätigt er sich als Telekommunikationsmogul. Der reichste Mann der Welt stammt aus einem der ärmsten Länder der Welt. Wen wundert dies. Die "Welt" meint dazu:
"... Der Mexikaner Carlos Slim wird täglich um 27 Millionen Dollar reicher – während viele Menschen in Mexiko mit zwei Dollar auskommen müssen. ..."
Das Magazin Forbes, das diese jährliche Reichsten-der-Welt-Offenlegung lanciert, berichtet, dass immer mehr der neuen Milliardäre aus Schwellenländern stammen. Rund 200 Milliardäre mehr als im vergangenen Jahr verzeichnet das Magazin. Das Gesamtvermögen der Reichen sei von 2,4 auf 3,6 Billionen Dollar gestiegen. Rund 1011 Milliardäre sind insgesammt auf der Liste, fast 200 mehr als im vergangenen Jahr. 100 Neueinsteiger vor allem aus Asien und Lateinamerika. Aus den USA 16 neue, aus China 27.
.......
Berichte dazu via Die Welt, lifego,
Wer die reichsten Deutschen sind, erfährt man via spickmich

Freitag, 12. März 2010

Studie: Boni für Eigenmotivation nicht massgebend

Ist die Wirkung von Boni ein Mythos? Eine Studie der Rotterdam School of Management zeige dies.
Gemäss der Studie (März 2010), beurteilen Topmanager erfolgsorientierte Bezahlung als nicht relevant für die Eigenmotivation. Die School of Management, Erasmus University (RSM) ist unter den Top 10 der europäischen Business Schools gelistet. Ihr internationales Renommee verdankt sie ihrer bahnbrechenden Forschung in nachhaltigem Management:
"Im Rahmen seiner Studie befragte De Cremer 15 niederländische Topmanager nach der Bedeutung von Bonuszahlungen für ihre Eigenmotivation. Gleichzeitig sollten sie die Bedeutung von Boni für ihre Kollegen einschätzen. Die Ergebnisse sind deutlich: Alle befragten Topmanager glaubten, dass Boni für ihre Kollegen wichtiger seien, als für sich selbst. Hat das Bonussystem im Finanzsektor also tatsächlich den Stellenwert, der ihm beigemessen wird? Würde die Eigenmotivation von Topmanagern wirklich durch das Fehlen von Bonuszahlungen untergraben?"
Mehr dazu via offenes-presseportal.de

Donnerstag, 11. März 2010

Ab 8 Uhr Live-Übetragung der Abzocker-Debatte

Heute wird im Schweizer Parlament die Abzockerinitiative von Thomas Minder behandelt. Minder will per Volksabstimmung erreichen, dass überrissene Boni und Manager-Saläre der Vergangenheit angehören. SVP und SP stehen hinter Minders Vorstoss. Die FDP sträubt sich dagegen und will heute einen Gegenvorschlag präsentieren. Unter Insidern heisst es, Minder habe mit der FDP einen Deal ausgehandelt und werde seine Volksinitiative zurückziehen, wenn der Gegenvorschlag im Parlament durchkommt.

Die Parlaments-Debatte wird ab 08:00 live vom Schweizer Fernsehen übertragen.

früherer Beitrag zum Thema:
Wird die Abzocker-Initiative zurückgezogen?

Mittwoch, 10. März 2010

JP Morgan CEO verhaftet - interessant ist warum

Wurden eigentlich alle sogenannten Top-Shots und Investmentbanker, die die Finanzkrise verursachten verhaftet? Oder wirken die meisten bereits wieder in Top-Positionen anderer Finanzinstitute. Die Antwort ist einfach: Die meisten dieser Versager stossen nach Feierabend bereits wieder mit Champagner an.

Erstaunlich, wenn dann doch CEO's bekannter Banken verhaftet werden. So geschehen, bei CEO Jamie Dimon, JP Morgan. Gegen ihn hat die Stadt Atlanta einen Haftbefehl ausgestellt. Aber nicht wie manche denken, wegen Versagens und Zockereien, die die Finanzkrise auslösten, wie Infokriegernews berichtet:
"Gegen JPMorgan CEO Jamie Dimon hat die Stadt Atlanta einen Haftbefehl ausgestellt. Mancher wird der Meinung sein, dass dies mit der Erleichterung der amerikanischen Steuerzahler um hunderte von Milliarden Dollars im Zuge der Bankenkrise in Verbindung stehen dürfte. Doch mitnichten – in den USA schickt die weiterhin funktionierende Bürokratie ihre Bürger für sehr viel weniger in den Knast. Und hierin liegt die Ironie."

Oder sind die undurchsichtige Finanzwetten gegen Griechenland die Ursache? Auch nicht. Die Lösung: Dimon erwirtschaftete sich den Haftbefehl wegen einer illegal errichteten Reifenmüllhalde.
.
Zum ganzen Artikel:
Haftbefehl gegen JPMorgan CEO Jamie Dimon (Infokriegernews)

Dienstag, 9. März 2010

Finanzkrieg der Banken gegen arme EU-Länder

Es darf gezockt und gewettet werden. Dies gegen finanzschwache EU-Länder. Fünf grosse Banken, zu denen auch die Deutsche Bank gehört, sind gemäss der Europäischen Zentralbank federführend im Finanzkrieg gegen die ärmeren EU-Länder. Spekuliert wird im sogenannten CDS-Markt auf den Bankrott eines Landes. Bereits Ende 2008 ritten Spekulanten ein Unternehmen mit der CDS-Methode in den Ruin. Die Investmentbank Lehman Brothers ging Konkurs und löste die Finanzkrise aus.

Das Wirtschaftsmagazin ECO erläutert eindrücklich die verwerfliche Methode der Grossbanken:
ECO vom 08.03.2010

nun gilt es möglichst rasch den markt der cds zu regulieren. dieser meinung ist auch der börsenblogger. er schreibt:
"Die Zockerei muss beendet werden
Und jetzt können wir rechnen: Was kostet es dem griechischen Staat (Steuerzahler), wenn die Schulden in den nächsten Jahren mit 6% refinanziert werden müssen (statt zum Beispiel mit 4,5%)? Das ergibt schon nach relativ kurzer Zeit Mehrbelastungen in Milliardenhöhe. Genau das kann die griechische Staatskasse aktuell nicht gebrauchen. Daher kann ich meine Forderung nur wiederholen: Nur die Investoren sollten Kreditausfallversicherungen erwerben dürfen, die auch tatsächliche diese Kredite (Anleihen) im Portfolio haben."
zum ganzen Artikel des börsenbloggers
weiterer Blogger-Artikel zum Thema von Lupe: Banken treiben Griechenland in den Bankrott

Montag, 8. März 2010

Hohe CS-Löhne und zockende Banker in Griechenland

Brady Dougan, CEO der Grossbank Credit Suisse, sang gestern erneut die alte Leier von der tollen Wirkung hoher Löhne und hoher Boni. Die CS hätte den Turnaround in der Finanzkrise nicht geschafft, wenn sie nicht mit hohen Löhnen und hohen Boni hätte steuern können. Waren es nicht hochbezahlte Manager mit tollen Boni, die viele Banken und andere Geldinstitute in den Ruin ritten?
Bericht dazu hier:  cash-news
Und dann sind da noch die unbelehrbaren Investmentbanker, die im Zusammenhang mit der Finanzkrise nun in Griechenland die grosse Zockerei starten. Das TV-Wirtschafts- und Finanzmagazin ECO schreibt in der Vorschau für die Sendung von heute Abend:
"Vetternwirtschaft, Schmiergeld, Steuerbetrug - Griechenland steht am Abgrund. Die Bevölkerung leidet, doch Investmentbanken und Spekulanten verdienen dank der Krise Milliarden. «ECO» über Finanzwetten, die kaum einer kennt und die viele betreffen."
Mehr über die Sendung des Schweizer Fernsehens hier

Wird Anti-Abzocker-Initiative zurückgezogen

.
Keiner weiss mehr so recht, was Thomas Minder, der Initiant der erfolgreichen Anti-Abzocker-Initiative in der Schweiz, nun noch will. Die Unterzeichner seiner Volksinitiative sind verunsichert. Irritiert waren die ersten bereits, als Minder plötzlich mit dem geistigen Oberhaupt der erzkonservativen SVP, Christoph Blocher, vor die Medien trat und verkündete, sie würden nun am gleichen Strick ziehen. Nun scheint Minder auch noch Frieden geschlossen zu haben mit der FDP und Economiesuisse (Dachorganistation der Wirtschaftsverbände), wie Lupe, der Satire-Blog weiss:
"es scheint, dass jener mann, der die abzockerinitiative erfolgreich lancierte, thomas minder, mit dem wirtschaftsdachverband economiesuisse und der fdp für kommenden donnerstag (abzockerinitiative wird im parlament behandelt) einen deal ausgehandelt hat. ziel der wirtschaftsvertreter: einen moderateren gegenvorschlag bringen, hinter dem minder noch so knapp stehen könnte. minder würde dann, so wohl der deal, die initiative zurückziehen, eine volksabstimmung wäre hinfällig."
Der Betreiber der Lupe-Seite ist sich sicher, dass ein Deal mit der Wirtschaftspartei FDP nur
"eine verwässerung der methoden zur bekämpfung von abzocker-salären und horrenden boni sein kann"
Er rät darum Minder, die Initiative zur Abstimmung kommen zu lassen. nur so könne er seine Anliegen unverändert durchbringen.
......
via Lupe, der Satire-Blog