Freitag, 19. Februar 2010

Übersicht über Parteispenden Deutschland 2009

Kann man Parlamentarier, die sechsstellige Parteispenden von Mövenpick annehmen und danach die Mehrwersteuer für Hotelübernachtungen massivst senken, trotz hoher Staatsverschuldung, als Abzocker bezeichnen? Da gehen wohl die Meinungen auseinander. Einen Überblick über sämtliche grossen Parteispenden des Jahres 2009 (Deutschland) hat "Lupe, der Satire-Blog" zusammengestellt.

Als Beispiel ein Auszug aus der Auflistung:

August 2009 - Drucksache 16/14086

CDU 261.800 YOC AG
10178 Berlin 05.08.2009 05.08.2009

CDU 60.001 Allianz AG
80802 München 04.08.2009 07.08.2009

CDU 200.000 Prof. Dr. h. c. Hermann Schnabel
20097 Hamburg 06.08.2009 07.08.2009

CDU 150.000 FERRING Arzneimittel GmbH
24103 Kiel 06.08.2009 07.08.2009

CDU 60.000 Märkischer Arbeitgeberverband e. V.
58095 Hagen 13.07.2009 11.08.2009

CDU 120.000 Deutsche Vermögensberatung AG
60329 Frankfurt am Main 11.08.2009 18.08.2009

CDU 100.000 Allfinanz Deutsche Vermögensberatung AG
60329 Frankfurt am Main 11.08.2009 18.08.2009

FDP 50.001 Allianz Deutschland AG
80802 München 31.07.2009 03.08.2009

FDP 300.000 Substantia AG
40212 Düsseldorf 05.08.2009 06.08.2009

SPD 60.001 Allianz SE
80802 München 03./04.08.2009 05.08.2009

CSU 70.000 Verein der Bayerischen Chemischen Industrie e. V.
81679 München 04.08.2009 05.08.2009

BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN 60.001 Allianz SE
80802 München 03.08.2009 04.08.2009

Lupe, der Satire-Blog verrät auch, wie man rasch herausfinden kann, wie viel die einzelnen Parteien im Jahr 2009 bekamen.

quellen:
Parteispenden Deutschland 2009: Wer zahlte welcher Partei wie viel? Die Übersicht(Lupe-Blog)
Parteispenden nach Parteien 2009 (Transparenz-Blog)

Keine Kommentare:

Kommentar posten