Freitag, 23. April 2010

Abzocker-Firma der Woche: Panini

900 Franken für ein volles Panini-WM-Album

Seit einer Woche kann man wieder Panini-Bilder sammeln. Fussballbilder zur WM 2010. Da sich herausstellte, dass die Schweizer Kinder am fleissigsten sammlen (sprich am meisten Geld für die Bilder ausgeben), habe man die Schweizer Kinder "belohnt": 20 zusätzliche Bilder über die Schweizer Fussball-Nati (müssen gekauft werden, wenn man das Album voll haben will).

Wie dem auch sei, der Ktipp, Schweizer Konsumentenmagazin, hat ausgerechnet, dass ein Album im Schnitt 928 Franken koste. Würde man Glück haben, und gar keine doppelten Bilder kriegen, so koste es immer noch 132 Franken.
Das Magazin liess durch einen Matheamtiker errechnen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass man das Ablum ab einer gewissen Zahl gekaufter Bilder voll kriegt:

" ... Bereits nach zehn Päckchen hat man ziemlich sicher mindestens ein Bild doppelt. Die Wahrscheinlichkeit beträgt 82,7 Prozent, wie der für seine Sportberechnungen bekannte Mathematiker Roger Kaufmann aus Uster ZH vorrechnet:
Nach 514 Päckchen steht die Chance, alle Bildchen zu haben, bei eins zu einer Million.
Nach 602 Päckchen bei eins zu tausend.
Nach 654 Päckchen bei eins zu hundert.
Nach 900 Päckchen hat man 50 Prozent Chance, alle Bilder zu haben – bei Kosten von 900 Franken ist das nicht gerade viel.
Nach 1454 Päckchen ist das Heft mit einer Wahrscheinlichkeit von 99 Prozent komplett. Der Sammler hat dafür jedoch bereits 1454 Franken ausgegeben. ..."


Tipp an die Eltern

Auch wir haben früher gerne gesammelt. Also nicht einfach verbieten.

  • Höchstens ein Sammelevent alle zwei Jahre. Nicht Pokemon und WM-Bilder gleichzeitig. 
  • Haben  Sie mehrere Kinder, so überzeugen Sie diese mit diesen Berechnungen, dass es klüger wäre, zusammen für ein Album zu sammeln. Als Entgegenkommen liege nach den Spielen noch ein bebildertes Buch über die WM 2010 drin. 
  • Vergleichen Sie die Preise. In der Schweiz kostet je nach Anbieter das Fünferpack zwischen 80 Rappen (Denner, Interdiscount, Athletikum) und einem Franken (Zeitschriftenauslagen, in der Schweiz meist Kiosk genannt)  

Kommentare:

  1. Hallo,
    die Berechnungen sind ja völlig korrekt und natürlich ist das "Schweizer Vorgehen" mit den Sonderstickern plus Kaufzwang fragwürdig. Aber niemand ist so dumm und kauft sich das Album voll. Die echten Panini-Profis registrieren sich in Online-Tauschbörsen oder treffen sich zu Tausch-Events und so wird man seine "Doppelten" auch schnell wieder los. Dann kostet das Album letztlich nicht mehr als ca. 100-120 Franken, was natürlich immer noch Geld genug ist. Rauchen ist jedoch teurer und macht nicht soviel Spaß...

    AntwortenLöschen
  2. Abzocker-Watch-Blog26. Mai 2010 um 06:36

    für Erwachsene ein sicher vertretbarer Betrag, aber Panini verdient ja meist an den Kindern und für Kinder ist ein "Heft" mit Einklebebildern sogar für 120 Franken eine Abzockerei. Und wie gesagt, wenn der Durchschnitt mehrere hundert Franken bezahlt, weil es ja Doppelte hat, dann umso mehr.

    AntwortenLöschen
  3. 900 Fr. kostet das Album nur, wenn man nicht weiss wie man sammelt und tauscht. Uns haben knapp 20 Bilder gefehlt mit ca. 300.- Fr., ausserdem stimmt die Berechnung nicht, ein Päckli kostete ab Woche 2 noch -.80.

    Ausserdem: wer Panini sammelt, weiss, dass es kein billiges Hobby ist.

    AntwortenLöschen
  4. all die 7-, 8-, 9-, oder 10 jährigen, die sammeln, die wissen nicht, was sie ausgeben werden.
    80 Rappen kosteten sie auch zu Beginn schon in gewissen Läden.
    300 Franken ist immer noch extrem viel für ein Bildli-Album. Aber du hast recht, wenn man um die Gefahren (Preis) weiss, und den Spass höher wertet, ...

    AntwortenLöschen
  5. Ich freue mich so auf diese neue Möglichkeit, die ganze Familie sammeln sie

    AntwortenLöschen