Freitag, 16. April 2010

Wenn sich Abzocker als Verbraucherschützer tarnen

.
Spammer und Abzocker im Internet werden immer dreister. Einige tarnen sich scheinbar bereits als Inkassobüro im Dienste des Verbraucherschutzes, wie die "Abzocknews" feststellten:
"Nach eigener Beschreibung ist die Collectus Gesellschaft für Forderungsmanagement und Inkasso mbH ein Inkassobüro aus Frankfurt, welches sich für Verbraucherrechte einsetzt und Sie über Straftaten und Betrug im Internet informiert"
Abzocknews wurde jedoch zu Recht skeptisch uns suchte nach dem Betreiber:
"Das birgt natürlich enormes Potential für dieses neue, verbraucherfreundliche Inkassobüro um sich einzusetzen und Informationen zu sammeln. Da möchte man dem Geschäftsführer doch am liebsten gleich ein persönliches Dankeschön, für das Engagement, übermitteln, doch leider findet sich im Impressum weder eine Telefonnummer, noch Angaben zu einem verantwortlichen Ansprechpartner."
Und siehe da, eine Spammer-typische Kontaktemail und eine Recherche im Handelsregisterauszug zeigten, welche Person hinter der Gesellschaft steckt:
"Glückwunsch, eine wirklich steile Karriere die Herr Christian Riebold mittlerweile vorweisen kann - auf Abzocknews.de finden sich (nur zur Person) die folgenden Einträge:
10.01.2010: Die dreisten Drohungen der Vanus Limited für Downloadkoenig.com
31.12.2009: Warnungen vor Forderungen der CBS Collect Billing Solutions GmbH
13.10.2007: Abo-Fallen: Die Tricks der Internetabzocker werden raffinierter"
Absolut stossend, dass jene Stellen, die Inkassolizenzen vergeben, wie in diesem Falle die OLG-Frankfurt, vor der Lizenzvergabe scheinbar kaum Recherchen über die Hintermänner anstellen, wie die Abzocknews an Beispielen aufzeigt.
.......

 den ganzen, sehr aufschlussreichen Beitrag via abzocknews

Keine Kommentare:

Kommentar posten