Sonntag, 28. März 2010

Abzocker der Woche: Credit Suisse Chef Dougan

CS-Chef Brady Dougan hat gut lachen: 60 Mio Bonus winkt

Wie die NZZ am Sonntag schreibt winke dem CS-Chef Brady Dougan ein Bonus von 60 Mio Franken. Dies das Ergebnis aus einem unter Oswald Grübel (damals CS-Chef, heut UBS-Chef) ausgearbeiteten mehrjährigen Bonus-Programm.

Dougan kassierte 2009 PR-gerecht "nur" einen Lohn von 1 Million Schweizer Franken, darf aber mit einem neuen Bonus von 18 Mio rechnen. Aus dem Bonusprogramm, das bereits seit 6 Jahren läuft werden weitere Millionen folgen:
In der Printausgabe erläutert die NZZ weiter, dass Dougan «allein über 60 Millionen Franken aus dem Bonus-Programm lösen» wird. Bisher sei «nur von 35 Millionen Franken» die Rede gewesen.
die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass die CS auch in den nächsten Wochen in den Schlagzeilen bleibt: Nächsten Donnerstag wird die Bank ihren Geschäftsbericht veröffentlichen, in dem sie aufschlüsselt, wer vom Führungsgremium wie viel aus dem 6,8-Mrd.-Fr.-Bonustopf erhält. CS-Chef Brady Dougan dürfte eine Gesamtentschädigung von mehr als 15 Mio. Fr. erhalten. Damit nicht genug: Ein paar Tage später wird die Bank bekanntgeben, wie gross der zusätzliche Geldsegen aus einem fünf Jahre alten Bonusprogramm namens PIP für die Führungsriege sein wird. Daraus dürften Dougan mindestens 30 Mio. Fr. zufliessen.
Nachtrag vom 2. April 2010: Kommentatoren machten mich darauf aufmerksam, das Dougan inzwischen sogar 71 Mio verdiente, dank sinkender Kurse. Unglaublich aber wahr. Der Dagobert vom Paradeplatz titelte dazu 20minuten

via NZZ am Sonntag
via Tagesschau Schweizer Fernsehen

Kommentare:

  1. Nun hat Dougan grad noch 71 Millionen Bonus kassiert.
    Der Film dazu:
    http://www.youtube.com/my_videos_edit?ns=1&video_id=XUikjjzHWZs

    AntwortenLöschen
  2. Es sind 70 Millionen die von der CS für Dougan ausgeschüttet werden für die letzten 5 Jahre! Der Aktienkurs steht tiefer als vor 5 Jahren. Als Aktionär habe ich Geld verloren. Dougan verdient mit dem sinkenden Aktienkurs 70 Millionen in den lezten 5 Jahren! Mir fällt nichts anderes ein zu sagen, dass ich mich als Schweizer für so eine Bank schäme und dass jeder seine Kundenbeziehung zu einer anständigen Bank wechseln sollte!

    AntwortenLöschen